sehenswert-reussenstein

reußenstein

Die Burgruine Reußenstein ist eine von drei mittelalterlichen Wehranlagen am Albtrauf im Landkreis Esslingen. Sie liegt oberhalb der Ortschaft Neidlingen. Über die Verbindungsstrasse von Neidlingen nach Schopfloch ist der südöstlich gelegene Parkplatz erreichbar. Die Rad-Wander-Busse aus Kirchheim-Teck und Göppingen nutzen ihn als Haltestelle. Zu Fuss sind es noch ca. 500 m bis zur Burgruine. Der Weg dahin ist größtenteils geschottert, mit felsigen Stufen versehen und erfordert festes Schuhwerk. Dabei können die Felsen- und Waldlandschaften des umliegenden Albtraufs bewundert werden. An der Burgruine selbst gibt es keine Bewirtung. Rundherum sind viele weitere Ausflugsziele wie z.B. der Filsursprung erreichbar.

Mit den Rad-Wander-Bussen aus Kirchheim (Teck) Linie 170 beginnend am S-Bahnhof und den Rad-Wader-Bussen RW 1 und RW 2 beginnend am Bahnhof in Göppingen kann der Aufstieg auf die Alb bequem zurückgelegt werden. Die Busse fahren in der Regel von Mai bis Mitte Oktober an Sonn- und Feiertagen. Das Be- und Entladen von Fahrrädern ist nicht an allen Zwischenhaltestellen möglich.

Alle Bilder © by Axel Baus aufgenommen im April 2017 bei der Ruine Reußenstein (Landkreis Esslingen, Deutschland).

Für Änderungen und den pünktlichen Verkehr der hier angesprochenen Verkehrsverbindungen bzw. den Besuch, der hier vorgestellten Gebäude und Sehenswürdigkeiten, erfolgen auf eigenes Risiko. Seitens baus.de keine Haftung übernommen werden. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Die Linie 170 fährt in 56 Minuten vom S-Bahnhof Kirchheim (Teck) über Gruibingen, Mühlhausen im Täle und Wiesensteig zum Reußenstein. Zurück wird der direkte Weg gewählt und nur 41 Minuten Fahrzeit benötigt. Es gibt einen zweistündlichen Takt mit S-Bahnanschluss in Kirchheim (Teck).

Die beiden Buslinien RW 1 und RW 2 beginnen in Göppingen am Bahnhof und wechseln sich ab. Damit entsteht ein stündlicher Takt. Sie erreichen den Wanderparkplatz Reußenstein in 50 bzw. 55 Minuten.

Slider
previous arrow
next arrow
Slider